Das Advanced Discovery System von GTE Industrieelektronik GmbH

GTE Industrieelektronik GmbH
Helmholtzstr. 21, 38-40
41747 Viersen, GERMANY
+49 (0)2162 - 3703 - 0

Leistungen

Aspekte der Projektierung

ADICOS Sondermelder stellen in Bezug auf die Projektierung andere Ansprüche als klassische Rauchmelder. Kenntnis über die Technologie der Melder ist dazu ebenso erforderlich wie ein allgemeines Verständnis für das Ausbreitungsverhalten von Brand- und Störkenngößen.

Dabei müssen die Besonderheiten des Gebäudes (z.B. Gebäudegeometrie, Klima-, Lüftungs- und Abzugsanlagen, bauliche Brandschutzeinrichtungen, etc.) ebenso berücksichtigt werden wie die Eigenarten des jeweiligen industriellen Prozesses (Prozessgase, Abgase, thermische Einflüsse, etc.) sowie deren Wechselwirkung. Die Festlegung von Überwachungsbereichen und die Definition von Detektionszielen geht dann der konkreten Ausgestaltung eines Brandschutzkonzeptes voraus.

Die GTE mit Ihren ADICOS-Experten möchte Sie in diesem Prozess begleiten und bietet individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Schulungen an. Von den ersten Planungen bis hin zur Inbetriebnahme, Parametrierung, Abnahme und Wartung stehen wir Ihnen auf Wunsch mit unserem Know-how zur Seite.

Wir freuen uns darauf, Ihr persönliches Detektionsvorhaben zu bespechen und Sie von den Möglichkeiten des Advanced Discovery Systems zu überzeugen.


Brandversuche

Als ein konkretes Beispiel für die Unterstützung unserer ADICOS-Experten in der Projektierungsphase sind Brandversuche vor Ort zu nennen. Um optimale Montageorte für unsere Brandgasmelder zu ermitteln, werden dabei zusammen mit dem errichtenden Unternehmen an charakteristischen Stellen im zu überwachenden Gebäude- bzw. Anlagenteil kontrolliert Testbrände entzündet.

Brandversuch in Bandbrücke von Kohlekraftwerk

Diese geben nicht nur Aufschluss darüber, wie sich Rauch bzw. Brandgase unter den konkreten Luftströmungs- und -schichtungsbedingungen vor Ort ausbreiten. Durch Verbrennung typischer Brandlasten der jeweiligen Anlage, lässt sich zusätzlich bereits ein erstes Spektrum der bei einem zu erwartenden Schwelbrand freigesetzten Gase aufzeichnen. Dies ermöglicht eine optimale Initialparametrierung der Melder.

 

 

 

 

Haben Sie Fragen?

Haben Sie weitere Fragen zur Thematik dieser Seite? Hinterlassen Sie einen Kommentar, oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.